HR-Forum HealthCare – warum?

Publiziert

Wenn man bedenkt, dass der prozentuale Lohnanteil an Aufwand in einem Spital zwischen 60 und 80 Prozent liegt, dann ist es klar ersichtlich welche Auswirkungen es haben könnte, die Fluktuation zu reduzieren und die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen. Mit dieser Einleitung begrüsste Dr. Matthijs Ouwerkerk von just-medical! die Teilnehmenden des 5. HR-Forum HealthCare am 24. Oktober 2019 in Zürich. Mit den beiden Referenten Claudio Alborghetti vom UniversitätsSpital Zürich und Jacqueline Hauswirth von der SGO Business School waren zwei Profis vor Ort welche zu den Themen Employer Branding und Change Management Lösungen zu allfälligen Problemen aufzeigten.

Employer Branding – was ist das?
Sein Herzblut zeigt sich anhand verschiedener Auszeichnungen wie Best Employer oder auch bester Arbeitgeber. Claudio Alborghetti ist seit 2018 Leiter Personalgewinnung am UniversitätsSpital Zürich. Personalführung beinhaltet heute Rekrutierung sowie auch Employer Branding, was für Ihn klar zusammengehört. Es geht um das aktive gegenseitige Bewerben. Heutzutage ist es nicht mehr so, dass man von Bewerbungen überhäuft wird. Deshalb muss sich das Unternehmen am Markt richtig positionieren. Dabei ist Employer Branding ein wichtiger Teil, denn dies fängt beim Mitarbeiter an. Dies hat nichts mit dem marketingtechnischen Auftritt zu tun, sondern mit dem Gefühl, welches ein Unternehmen und seinen Mitarbeiter vermitteln. Employer Branding ist eine identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung und Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber. Kern des Employer Branding ist immer eine die Unternehmensmarke spezifische oder adaptierende Arbeitgebermarkenstrategie. Entwicklung, Umsetzung und Messung dieser Strategie zielen unmittelbar auf die nachhaltige Optimierung hin. Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterbindung, Leistungsbereitschaft und Unternehmenskultur sowie die Verbesserung des Unternehmensimages können der Gewinn dieser Optimierung sein. Mittelfristig steigert es ausserdem das Geschäftsergebnis sowie den Markenwert. Wichtig ist, dass Employer Branding von eigentlichen Marketingaktivitäten völlig losgelöst ist.
Es geht nicht darum, dass man alle 8’500 Mitarbeiter befragt, aber man muss die Mitarbeiter in die Aktivitäten miteinbeziehen und in den Fokus stellen, damit Sie es heraustragen. Dafür benötigt man Mitarbeiter, die gewillt sind Employer Branding auch mitzutragen. Es benötigt Zeit um es aufbauen, den nach dem analysieren, muss man auch Datenbasiert schauen, was zum Erfolg führt.
Es endet heute nicht mehr mir der Bewerbung. Mit Aktivitäten die später laufen muss man die Bewerber wieder gewinnen können um Sie allenfalls auch als Mitarbeiter zu gewinnen. Massnahmen die nicht authentisch sind, sind extrem kontraproduktiv.

Kundenverhalten heute
Anhand einer Studie von Xing sieht man, dass 50% der Kandidaten lieber vom Unternehmen angesprochen werden wollen als sich selbst zu bewerben. Auch wenn die Zahlen aus Deutschland sind, können Sie auf die Schweiz projiziert werden. Im Bewerbungsprozess teilen 80% der Bewerber Ihre Erfahrung mit Familie und Freunden. Sie sind für das Employer Branding ein wichtiger Bestandteil. Wenn man bedenkt, dass 70% der Bewerber auf diese Art von Bewertung vertrauen. Somit ist es sehr wichtig, ein gesamtheitliches Employer Branding miteinzubeziehen und hier ist die Rekrutierung nur ein Teil davon.

Wichtigkeit unterschiedlicher Wahrnehmungen
Die Kandidaten, der Markt und auch die Öffentlichkeit sind Teil der externen Wahrnehmung. Mitarbeiter haben eine betriebsinterne Wahrnehmung und die Unternehmung arbeitet an einer erwünschten Wahrnehmung. Wenn sich zu grosse Unterschiede zwischen der erwünschten Wahrnehmung zur internen Wahrnehmung finden, dann stellt dies ein grosses Problem für den Arbeitgeber präsentiert. Die Übereinstimmung der verschiedenen Wahrnehmungen ist das A und O am Markt, da sonst allenfalls Informationen am Markt kommuniziert werden könnten, welche absolut nicht mit der Arbeitgebermarke übereinstimmen. Zukünftige Kandidaten merken dies sehr schnell und somit wäre das Employer Branding nicht zielführend.

Vorgehen am USZ
Der Employer Branding Auftritt ist vom Marketingauftritt am USZ losgelöst, jedoch im Design wiedererkennend. Als Arbeitgebermarke ist die Rekrutierung von Fachkräften wichtig Das USZ steht als Arbeitgebermarke für Trainings- & Entwicklungsmöglichkeiten sowie Vielfalt. Ebenfalls darf Forschung und Innovation nicht unbeachtet bleiben.
Die Strategiedefinition basiert auf der bereits erstellten Employer Value Proposition. Dies wurde zusammen mit externen Experten erstellt. Hier hat sich auch gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit Unternehmenskommunikation viele Vorteile bringt. Wenn man bedenkt, dass über 120 verschiedene Berufsgruppen im USZ tätig sind, ist es wichtig, dass der Auftritt authentisch realisiert wird. Es muss als Gesamteinheit im Auftritt auch nach aussen getragen werden. Das USZ hat dies mit Ihren Mitarbeitern gemacht. Über Soziale Medien wie Facebook, Instagram oder auch LinkedIn haben Sie mit Elementen wie Fotos, Videos oder auch Wettbewerbe gearbeitet. Mit einer themenspezifischen Kampagne wie zum Beispiel für die Ausbildung zur Fachfrau/-mann Operationstechnik HF haben Sie auf Facebook und Instagram bis zu 20'000 Personen erreicht. Aktionen wie zum Beispiel zu Weihnachten oder auch zum Tag der Hygiene werden somit auch mit entsprechenden Post’s genutzt. Claudio Alborghetti bemerkt zum Schluss nochmals, dass die Authentizität eines der wichtigsten Elemente im Employer Branding ist.

Erfolgreiches Change Management
Jaqueline Hauswirth ist Bereichsleiterin Change Management an der SGO Business School. Sie hat Organisationspsychologie in Bern studiert und ging danach in die Unternehmensberatung. Sie unterrichtet heute Change Manangement für Spitäler, denn es ist ein omnipräsentes Thema auch im Gesundheitsmarkt. Mit Fragen wie, wer ist eine Führungskraft, ein Psychologe oder gar ein Change Manager leitete Sie Ihr Referat ein. Die Position im HR-Bereich erfordert alles und dies mit einem gewissen Fingerspitzengefühl. Somit sieht man wie wichtig Change Management ist. Schlechte Kommunikation, mangelnde Nachvollziehbarkeit der Veränderungsnotwendigkeit oder auch unklare, fehlende Verantwortlichkeiten sowie schlechtes Projektmanagement sind die häufigsten Gründe, warum ein Veränderungsprozess scheitert. Diesen Faktoren spielen eine wichtige Schlüsselrolle in jeder Unternehmung. Change Management fängt bereits bei der Kultur im Unternehmen an. Dies muss über alle Ebenen im Unternehmen klar sein.
Change Management ist die bewusste professionelle Initiierung, Gestaltung, Begleitung, Beratung und Umsetzung eines Veränderungsprozesses. Dies geht mit einem hohen Gehalt an Zielorientierung, Effizienz, Umsetzungsstärke und Akzeptanz durch die Betroffenen einher. Die Grundlage für ein erfolgreiches Change Management bilden das vorhandene Projektmanagement, ständige Prozessarbeit und spezifische Massnahmen und Tools.
In der TED Studie (No 4, Mutaree, 2017) wurden 212 Mitarbeiter von verschiedenen Branchen über allfällige Bremser im Change Management befragt. Hier zeigt sich, dass bei Mitarbeitern Hilflosigkeit, Innerer Widerstand und Angst die häufigsten Verhinderungsgründe sind. Spannend jedoch ist zu sehen, dass bei Führungskräften Komponenten wie Stress durch Überlastung oder auch Orientierungslosigkeit für eine Verhinderung von einem erfolgreichen Change Management Prozess verantwortlich sein können.
Um einen erfolgreichen Prozess durchführen zu können rät Jaqueline Hauswirth dazu, Betroffene früh einzubinden, Ängste ernstnehmen und Verständnis schaffen sowie auch klar Prioritäten setzen.

Dynamik von Veränderungsprozessen
Change Management hat immer etwas mit Prozessmanagement zu tun. Hierzu zeigte sie anhand des Vier-Zimmer-Models die möglichen Veränderungsschritte auf. Es ist nicht möglich von einer Zufriedenheit der Betroffenen direkt in die Erneuerung zu gehen. Die Betroffenen müssen den Weg über die verschiedenen Zimmer wie der Verleugnung über die  Irritation/Chaos gehen um im Zimmer der Erneuerung anzukommen. Es ist aber durchaus auch möglich, dass die Betroffenen von der Irritation in die Verleugnung zurückfallen.
Auch ist es möglich diesen Weg anhand des Fünf-Phasen-Models das Tal der Tränen zu vergleichen. Es zeigt sich klar, dass Veränderungen nicht ohne Widerstand erfolgreich sein können. Um Change Projekte erfolgreich durchführen zu können arbeitet Sie mit einem Acht-Faktoren-Modell. Bevor das Bewusstsein für eine Veränderung nicht gegeben ist, kann man auch keine Führungskoalition oder Wandlungsträger aufbauen. Mit einer zukunftsfähigen Strategie muss die Kommunikation über die Veränderungsvision mit den Beteiligten stattfinden. So kann Lust auf Neues geweckt werden. Kurzfristig sichtbare Erfolge umgesetzt erklärt noch nicht den Sieg. Dies muss auch in der Unternehmenskultur verankert werden.
Nach den beiden Referaten wurden Employer Branding und Change Management mit den anwesenden in einem Workshop sehr praxisorientiert verinnerlicht. Somit konnten die Teilnehmende mit den Experten direkt im Gespräch auch schwierige Situationen besprechen und somit Ihren Nutzen aus dem HR-Forum HealthCare ziehen.

Reservieren Sie sich jetzt schon das Datum für das 6. HR-Forum HealthCare am 21.Oktober 2020 in Zürich.

Mit Unterstützung von www.med-jobs.com.

EVENTS

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 05.-07. März 2024

Ort: München (D)

Trendtage Gesundheit Luzern

Die TGL sind die führende nationale Plattform für Trends und Perspektiven im Gesundheitswesen.

Datum: 06.-07. März 2024

Ort: Luzern (CH)

5. VVG Forum

Die eidgenössische Finanzmarktaufsicht macht Druck auf die Krankenversicherer, der Preisüberwacher auf die Tarife in den Halbprivat- und Privatversicherungen.

Datum: 07. März 2024 (Digital/Online – Teil 1) / 21. März 2024 (2. Teil – physisch)

Ort: Zürich (CH)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 08.-12. März 2024

Ort: Hamburg (D)

IFM Day 2024

Kreislaufwirtschaft: Neue Chancen für das Facility Management durch innovative Geschäftsmodelle

Datum: 8. März 2024

Ort: Wädenswil (CH)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 08. März 2024

Ort: Wädenswil (CH)

Pro Wein

Internationale Fachmesse für Weine und Spirituosen

Datum: 10.-12. März 2024

Ort: Düsseldorf (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 19.-21. März 2024

Ort: Stuttgart (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 19.-22. März 2024

Ort: Köln (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 20.-21. März 2024

Ort: Berlin (D)

Führungstagung

Veranstaltung der SGGPsy und Careum 2024

Datum: 20. März 2024

Ort: Zürich (CH)

FutureHealth Basel

Accelerating the healthcare system

Datum: 21. März 2024

Ort: Basel (CH)

SWISS eHEALTH FORUM

Pusher der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Datum: 21. März 2024

Ort: Bern (CH)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 24.-26. März 2024

Ort: St.Gallen (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 24. März 2024

Ort: Zürich (CH)

HR Festival Europe

Fachmesse für HRM, trainings to business und Corporate Health

Datum: 26.-27. März 2024

Ort: Zürich (CH)

analytica

Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 09.-12. April 2024

Ort: München (D)

DMEA

Connecting Digital Health

Datum: 09.-11. April 2024

Ort: Berlin (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 18. April 2024

Ort: Luzern (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 22.-26. April 2024

Ort: Hannover (D)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 23.-25. April 2024

Ort: Essen (D)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 23.-26. April 2024

Ort: Stuttgart (D)

SBK Kongress

Kongress vom Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz

Datum: 02.-03. Mai 2024

Ort: Bern (CH)

ICV Gesundheitstagung Schweiz

Controlling im Spannungsfeld von Innovation, Kostenmanagement und digitaler Transformation.

Datum: 07.05.2024

Ort: St. Gallen (CH)

HealthEXPO

Gesundheit, New Health Care und Zukunftsform

Datum: 25. Mai 2024

Ort: Basel (CH)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Vorsorge-Symposium

Fachmesse 2. Säule sowie ein Vorsorge-Symposium

Datum: 5. - 6. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Swiss Medtech

Mastering Complexity

Datum: 11. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

PFLEGE PLUS

Die Fachmesse PFLEGE PLUS bringt Fachbesucher mit ausstellenden Unternehmen, Branchenverbände sowie Experten des Pflegemarkts zusammen.

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Stuttgart (D)

MedtecLIVE with T4M

Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik

Datum: 18.-20. Juni 2024

Ort: Stuttgart (D)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz – Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Luzern (CH)

e-Healthcare Circle

Immer wieder wird erzählt, welche positiven Wirkungen Digitalisierung auf das Gesundheitswesen haben kann.

Datum: 21. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz - Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Luzern (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25. - 28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Immohealthcare

Ein Treffpunkt für die Healthcarebranche

Datum: 18. September 2024

Ort: Basel (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Blezinger Healthcare

14. Fachkonferenz – Das Spital der Zukunft

Datum: 10.-12. September 2024

Ort: Bern (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2023

Ort: Düsseldorf (D)

AUTOMA+

Pharmaceutical Automation and Digitalisation Congress 2024

Datum: 18.-19. November 2024

Ort: Geneva (CH)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16. - 17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16.-17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Plattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care-Institutionen in der Schweiz

Datum: November 2025

Ort: Basel (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis