Grafik: Frank Forster

Der Weg zum Erfolg

Publiziert

Wenn die Prozesse in einer Küche überprüft und optimiert werden sollen, steht am Anfang die Erstanalytik. Sie ist die Initialzündung einer betrieblichen «Frischzellenkur». Einblicke in den Projektablauf und die wesentlichen Erfolgsfaktoren.

Allen bis heute rund 45 Resultingaufträgen in verschiedensten Institutionen innerhalb der DACH-Region ist eines gemeinsam. Alle starteten mit der Erstanalyse des Betriebes. Und hier bin ich heute nicht mehr sicher, ob sich wirklich alle Auftraggeber bewusst waren, was sie erwartet und welche Konsequenzen ein Resultingergebnis haben kann. Klar – es ist und bleibt ein Empfehlungspapier für ein, aus qualitativer und quantitativer Sicht, weiteres optimaleres Vorgehen im Bereich der Verpflegungsprozesse. Und es ist ein Papier, welches den ungeschönten Fokus auf die wichtigsten, unausgeschöpften Wertpotenziale legt und die entsprechenden Ressourcen für diese Wertschöpfungspotenziale vorschlägt. Nicht immer passen die vorhandenen  Ressourcen zu den notwendigen.

«Erfolgsfelder für den Change» oder Point of Success (POS)
Das Vorgehen entlang der «Erfolgsfelder für den Change» (Abbildung) wird beim ersten Kick-off-Meeting allen am Verpflegungsprozess beteiligtenMitarbeitenden vorgestellt. Die für die Erstanalytik budgetierten sieben Tage teilen sich in fünf Vorort- und zwei Konzepttage. Ziel ist es, die Vorort-Tage innerhalb eines Monats an verschiedenen Wochentagen – und immer auch  ein Tag am Wochenende – zu setzen, damit sämtliche Verpflegungsprozesse inklusive der vielen Nebenschauplätze beleuchtet werden können.

Tag 1 – Der Gesamtüberblick
Der erste Tag vor Ort dient dazu, einen ersten Überblick der Prozesse zu erhalten. Beginnend bei der Angebotsgestaltung, über den Wareneinkauf zu den Produktionsprozessen, dem Gäste-/Patientenservice, der Logistik- und Reinigungsarbeiten bis hin zur Abfallentsorgung. Diese Eindrücke werden zeitnah verarbeitet und bilden die Vorgaben für die nächsten Schritte.

TouchPoint 1: Mitarbeitende
Die am häufigsten – meist unter vorgehaltener Hand – gestellte Frage der Auftraggeber betrifft die Mitarbeitenden beziehungsweise deren Anzahl. Hier ein kurzer Auszug:

  • Haben wir für die zukünftige Ausrichtung – qualitativ und quantitativ – die richtigen Mitarbeitenden?
  • Kann Personal eingespart werden?
  • Kann eine zukünftige Outputerhöhung mit den bestehenden Mitarbeitenden erfüllt werden?

Durch die verschiedenen Gespräche während der Resultingtage, dem Quervergleich der Anforderungsprofile und der Aufgabenbeschreibungen (falls vorhanden) und der Analyse der zukünftigen Anforderungen entsteht schnell ein klares Bild, welches in der Lage ist, die oben gestellten Fragen zu beantworten.

TouchPoint 2: Kosten
Das Lieblingsthema aller CFO: die Kosten. Auch hier die meistgestellten Fragen: 

  • Welche Prozesse haben Sparpotenzial?
  • Wo muss/kann nachhaltig in Prozessinfrastrukturen investiert werden?
  • Bei Outputzunahme: Wie viel Personal muss durch die Optimierung der Prozessinfrastrukturen nicht zusätzlich eingestellt werden?

Im Erstanalysepapier werden die Top 3 der Potenziale inklusive Kostenfolgen detailliert aufgezeigt. Weitere Potenziale werden nur skizziert, da diese eine vertiefte Analyse benötigen.

TouchPoint 3: Zeitfresser
«Die Leute, die niemals Zeit haben, tun am wenigsten.» (Georg Christoph Lichtenberg) Eines meiner persönlichen Lieblingsthemen: Mit bald zwanzigjähriger Erfahrung werden die intensivsten «Zeitfresser» in der Erstanalyse rasch identifiziert und entsprechende Alternativen aufgezeigt, inklusive der monetären Auswirkung.

TouchPoint 4: Qualität
Was ist Ihr persönlicher Qualitätsanspruch? Diese Frage stelle ich während der Resultingtage sehr oft an die unterschiedlichsten Zielgruppen – intern und extern. Da der Qualitätswunsch die Qualitätsfakten meist weit übertrifft, liegt einerseits am unterschiedlichen Qualitätsverständnis der Befragten sowie an der Tatsache, dass relevante Qualitätskriterien inklusive der jeweiligen Messkriterien in den wenigsten Institutionen schriftlich festgehalten sind. Oder diese stehen im HACCP/ISO-Handbuch verstaubt im Regal und werden nicht gelebt. Unser Ansatz sieht so aus: Nachvollziehbare Qualitätskriterien sind erarbeitet und entsprechend vor Ort visualisiert. Regelmässige, interne Audits kontrollieren später die Einhaltung. Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess wird so initialisiert.

TouchPoint 5: Aufgabenaffinität
Dieser TouchPoint ist bis heute bei allen Erstanalytikaufträgen der aus emotionaler Sicht schwierigste – aus der «Prozess matcht Ressource» – jedoch der wichtigste. Besitzstandswahrung, überhöhte Selbsteinschätzungen bezüglich des eigenen Beitrages zum Betriebserfolg oder schlicht und ergreifend massive Betriebsblindheit sowie der Versuch die latent vorhandene Lustlosigkeit zu verdrängen, werden in dieser Phase festgestellt. Einfach nur mal festgestellt. In unserer Erstanalyse liegt eine erste grobe Einschätzung des Prozessmatching vor. Ebenfalls zeigt die Analyse auf, mit welchen Massnahmen die jeweiligen Gaps zu schliessen wären.

TouchPoint 6: Teamfilz
Dieser Teil des Resultingauftrages ist oft Adrenalin pur – und wäre eine gute Vorlage für so manchen spannenden Taschenroman. Wer mit wem, seit wann und warum etc. Diese Verflechtungen reichen manchmal bis in politische Ebenen und sind nicht immer auflösbar. Mit unserer Erstanalyse ist dann aber klar: Wenn die jeweilige Ressource den Prozess nicht erfüllt, dann wird dies zukünftig nicht mehr hinter vorgehaltener Hand erzählt, sondern ist im Empfehlungspapier klar aufgeführt – und verursacht so längerfristig einen Reaktionszwang.

TouchPoint 7: Umsetzungswahrscheinlichkeit
Können wir das schaffen? Ja, wir schaffen das – oder eben auch nicht. Wie hoch ist die Umsetzungswahrscheinlichkeit für die nächsten Optimierungsschritte? Worst/Normal/Best Case – werden im Empfehlungspapier skizziert. Anregungen bietet die SWAT/SWAT-Plus-Analyse. Je nach Ausprägung der TouchPoints 5 und 6 wird so die Umsetzungswahrscheinlichkeit auf einer Zeitachse definiert. Der Auftraggeber erhält von uns einen ersten Eindruck über die Umsetzungswahrscheinlichkeit des Projektes. Die positiven sowie die negativen Kriterien bezüglich der Umsetzungsgeschwindigkeit sind verifiziert.

TouchPoint 8: Return of Investment – Return of Engagement
Investitionen in Infrastrukturen, deren Auswirkungen auf den Personalbestand sowie zukünftig mögliche Outputmengen werden hier aufgezeigt. Ein erstes Bild der zukünftigen Investitionen (Sofortmassnahmen, mittel- und langfristige Massnahmen) werden im Papier aufgeführt.

Fazit
Die PVO-Erstanalyse beziehungsweise das resultierende Empfehlungspapier gibt dem Auftraggebenden ein Instrument in die Hand, mit welchen er die nächsten Schritte im Unternehmen initialisieren kann. Gegenüber externen Anspruchsgruppen dient das Papier zur Legitimierung personeller Massnahmen und als Grundlage für die nächsten Budgetierungen in Infrastrukturoptimierungen.

EVENTS

Vorsorge-Symposium

Fachmesse 2. Säule sowie ein Vorsorge-Symposium

Datum: 5. - 6. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Swiss Medtech

Mastering Complexity

Datum: 11. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

GS1 Excellence Days

Informieren – Inspirieren – Vernetzen

Datum: 13. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

PFLEGE PLUS

Die Fachmesse PFLEGE PLUS bringt Fachbesucher mit ausstellenden Unternehmen, Branchenverbände sowie Experten des Pflegemarkts zusammen.

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Stuttgart (D)

MedtecLIVE with T4M

Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik

Datum: 18.-20. Juni 2024

Ort: Stuttgart (D)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz - Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Interlaken (CH)

e-Healthcare Circle

Immer wieder wird erzählt, welche positiven Wirkungen Digitalisierung auf das Gesundheitswesen haben kann.

Datum: 21. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Immohealthcare

Ein Treffpunkt für die Healthcarebranche

Datum: 18. September 2024

Ort: Basel (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25.-28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Hey!Circle

Heyde gibt Wissen weiter

Datum: 26. September 2024

Ort: Zürich (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

Blezinger Healthcare

14. Fachkonferenz – Das Spital der Zukunft

Datum: 10.-12. Oktober 2024

Ort: Bern (CH)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2024

Ort: Düsseldorf (D)

St. Galler Demenz-Kongress

«Dementia Care im Wandel der Zeit – Weiterdenken erwünscht?»

Datum: 13. November 2024

Ort: St.Gallen (CH)

AUTOMA+

Pharmaceutical Automation and Digitalisation Congress 2024

Datum: 18.-19. November 2024

Ort: Zürich (CH)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

Heimtextil

Weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien

Datum: 14.-17. Januar 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

Pro Sweets Cologne

Internationale Zulieferer der Snack- und Süsswarenbranche

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 14.-18. März 2025

Ort: Hamburg (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 23.-25. März 2025

Ort: St.Gallen (CH)

HR Festival Europe

Fachmesse für HRM, trainings to business und Corporate Health

Datum: 25.-26. März 2025

Ort: Zürich (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31.März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

FutureHealth Basel

Accelerating the healthcare system

Datum: 7. April 2025

Ort: Basel (CH)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 08.-10. April 2025

Ort: Nürnberg (D)

DMEA

Connecting Digital Health

Datum: 08.-10. April 2025

Ort: Berlin (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 10. April 2025

Ort: Luzern (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 12.-13. April 2025

Ort: Zürich (CH)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 06.-09. Mai 2025

Ort: Stuttgart (D)

SBK Kongress

Kongress vom Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz

Datum: 07.-08. Mai 2025

Ort: Bern (CH)

ICV Gesundheitstagung Schweiz

Controlling im Spannungsfeld von Innovation, Kostenmanagement und digitaler Transformation.

Datum: 13. Mai 2025

Ort: St. Gallen (CH)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16. - 17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Bezugsquellenverzeichnis