Marco Lüthy ist Versicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis und heute als Senior Berater für Weibel Hess & Partner tätig. Seit über 20 Jahren arbeitet er in der Versicherungsbranche und berät Unternehmungen mit Schwerpunkt Personalvorsorge.

Der Projektplan für einen Wechsel der Pensionskasse. Quelle: WEIBEL HESS & PARTNER AG, WHP.CH

Wechsel der Pensionskasse – wie geht das?

Publiziert

Eine gute Vorsorge ist ein wichtiges Mittel für die Mitarbeiterbindung. Im Wettstreit um qualifizierte Angestellte spielt eine attraktive und transparente Vorsorgelösung eine wichtige Rolle. Bei einer Ausschreibung der Pensionskasse prallen unterschiedliche Ziele aufeinander: Leistungen verbessern, Kosten sparen, Verzinsung erhöhen und Anlagerisiken reduzieren. Also braucht es eine klare Projektplanung – und unabhängige Unterstützung!

Obwohl ein möglicher Wechsel der Pensionskasse in den meisten Fällen erst per 1. Januar erfolgen kann, muss ein erfolgreiches Projekt möglichst früh im Jahr starten. Wir unterscheiden 5 Phasen.

1. Initialisierung
Vor dem eigentlichen Projektstart sind die Rahmenbedingungen sowie die Marktfähigkeit zu klären. Danach kann die Projektleitung und bei Bedarf ein externer Berater eingesetzt und das Projekt gestartet werden.


2. Konzept
Nun gilt es, im Konzept die Grundlagen für die zukünftige Lösung zu erarbeiten. Insbesondere sollten die zulässigen Organisationsformen klar bestimmt werden, damit ein fairer Wettbewerb möglich wird. Kommen nur Pensionskassen infrage, die eine Volldeckung garantieren oder sind teilautonome Sammelstiftungen zulässig? In der Diskussion um den Vorsorgeplan sind die aktuellen Leistungen zu hinterfragen und allenfalls neu zu bestimmen. Als Resultat dieser Phase steht eine konkrete Idee, wie die Leistungen
in der Pensionskasse aussehen sollten.

3. Ausschreibung
In der eigentlichen Ausschreibungsphase, welche typischerweise im Mai startet, gilt es durch eindeutige und vollständige Vorgaben
zu verwertbaren Offerten zu gelangen. Dabei sind viele Fragen zu klären. Insbesondere, was mit den bestehenden Rentnern geschieht. Verbleiben diese in der bisherigen Pensionskasse oder werden diese vom neuen Anbieter (mit Kostenfolgen?) übernommen? Der Angebotsvergleich soll die Differenzen darstellen: Für die Mitarbeitenden stehen dabei vorab die Höhe der Verzinsung sowie der Umwandlungssatz im Vordergrund, während für den Arbeitgeber die Sicherheit und Kosten wichtiger sind.
TIPP: Kündigungsfristverkürzung! Um den entstehenden Zeitdruck zu entschärfen, empfiehlt es sich Anfang Juni die Kündigungsfrist beim bestehenden Anbieter auf drei Monate zu verkürzen (übliche Kündigungsfrist: sechs Monate)! Sobald die Offerten der Pensionskassen
eintreffen, sind diese auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und ein Angebotsvergleich als Entscheidungsgrundlage für die  Verantwortungsträger zu erstellen. Dabei sind folgende Parameter von wesentlicher Bedeutung:
a) Kostenvergleich
Diese sind in Sparbeiträge zur Bildung der Altersvorsorge sowie in Risiko- und Verwaltungskosten zu unterteilen. Die Sparbeiträge
müssten bei allen Pensionskassen gleich hoch sein. Grosse Unterschiede gibt es bei den Risiko- und Verwaltungskosten. Mit den Risikokosten finanzieren die Kassen die Invaliditäts- und Todesfallleistungen. Die Verwaltungskosten decken die administrativen Tätigkeiten. Nicht selten betragen die Kosteneinsparungen mehr als 30 Prozent!
b) Finanzielles Gleichgewicht
Die finanzielle Lage einer Pensionskasse kann aufgrund des Deckungsgrades und der zugrunde liegenden versicherungstechnischen
Parameter beurteilt werden. Für das finanzielle Gleichgewicht ist zudem die Versichertenstruktur wesentlich. Ein hoher Rentneranteil kann die finanzielle Lage einer Kasse aus dem Gleichgewicht bringen.
c) Verzinsung und Umwandlungssatz
Für die Mitarbeitenden stehen bei der Wahl der Pensionskasse insbesondere die Höhe der Verzinsung der Altersguthaben sowie der Umwandlungssatz im Vordergrund. Wird das Altersguthaben über ein Arbeitsleben von 40 Jahren bei einem versicherten Lohn von 80 000 mit einem Prozent mehr verzinst, nimmt das gesamte Alterskapital um rund 120 000 Franken zu. Ausschlaggebend für die Berechnung
der lebenslangen Altersrente ist der Umwandlungssatz, wo gewaltige Unterschiede bestehen. Dieser ist insbesondere für Mitarbeitende, die kurz vor der Pensionierung stehen, ein zentraler Aspekt. Sofern keine Fristverkürzung vorliegt, muss vor Ende Juni das Resultat der Ausschreibung vorliegen. Ohne klare Zustimmung kein Wechsel!

4. Entscheid
Vor dem endgültigen Entscheid sollten auch organisatorische Kriterien geprüft werden (Abläufe, Mitsprache, Organisation). Zudem sind die Kosten und Leistungen für jeden einzelnen Mitarbeitenden zu vergleichen (Besitzstand). Auch sind die Reglemente mit dem Kleingedruckten zu überprüfen. Sollte aufgrund der Kriterien in der erstellten Entscheidungsmatrix noch kein Entscheid getroffen werden können, empfiehlt es sich, ein oder zwei Anbieter für ein Gespräch und eine persönliche Vorstellung einzuladen.

5. Implementierung
Mit dem Entscheid für einen Wechsel oder auch für die Weiterführung der beruflichen Vorsorge bei der bisherigen Pensionskasse ist der Prozess längst nicht abgeschlossen. Nun gilt es, alle Mitarbeitenden über diesen Entscheid zu informieren und die Konsequenzen sowie
Unterschiede zu erläutern. Kündigen Sie nie einen Vertrag, bevor Ihnen nicht die schriftliche Deckungszusage der neuen Pensionskasse vorliegt! Von einem erfolgreichen Wechsel der Pensionskasse kann erst dann gesprochen werden, wenn alle Versicherten versorgt, mit allen notwendigen Dokumenten ausgestattet sind und dabei in einer nachhaltig besseren Vorsorgesituation angekommen sind!

 

Marco Lüthy ist Versicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis und heute als Senior Berater für Weibel Hess & Partner tätig. Seit über
20 Jahren arbeitet er in der Versicherungsbranche und berät Unternehmungen mit Schwerpunkt Personalvorsorge.

WHP ist als unabhängige Beratungsboutique spezialisiert auf die Personalvorsorge von Firmen. Grosse Erfahrung hat das Unternehmen
im Bereich Heime & Spitäler, in dem bereits viele erfolgreiche Projekte durchgeführt und umgesetzt wurden.

EVENTS

HR Festival

ehemals Personal Swiss

Datum: 31. März - 01. April 2020

Ort: Zürich (CH)

Immohealthcare

Jahreskongress für die Gesundheitsversorgung

Datum: 27. Mai 2020

Ort: Fribourg (CH)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 20. - 24. Juni 2020

Ort: Hamburg (D)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 23. - 25. Juni 2020

Ort: Hannover (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 24. - 25. Juni 2020

Ort: Zürich (CH)

FBKplus

Schweizer Fachmesse für Bäckerei-, Konditorei- und Confiseriebedarf

Datum: 16. - 19. Januar 2021

Ort: Bern (CH)

Pro Sweet Cologne

Internationale Zuliefermesse für Süsswaren- und Snackindustrie

Datum: 31. Januar - 03. Februar 2021

Ort: Köln (D)

Pumps & Valves

Fachmesse für Pumpen- und Ventiltechnik

Datum: 10. - 11. Februar 2021

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 10. - 11. Februar 2021

Ort: Zürich (CH)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 17. - 20. Februar 2021

Ort: Nürnberg (D)

Vivaness

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Datum: 17. - 21. Februar 2021

Ort: Nürnberg (D)

Swiss eHealth Forum

Forum mit dem Thema Integrierte Versorgungsmodelle-Rahmen, Erfolgsfaktoren und Umsetzung

Datum: 11. - 12. März 2021

Ort: Bern (CH)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 09. - 11. März 2021

Ort: Stuttgart (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel-und Getränkeindustrie

Datum: 23. - 26. März 2021

Ort: Köln (D)

Trendtage Gesundheit Luzern

Die TGL sind die führende nationale Plattform für Trends und Perspektiven im Gesundheitswesen.

Datum: 27. März - 01. April 2021

Ort: Luzern (CH)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 15. April 2021

Ort: Luzern (CH)

JOBS

Datum: 28.03. 2020Ort: Basel
Datum: 28.03. 2020Ort: Basel
Datum: 28.03. 2020Ort: St. Gallen
Datum: 26.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 26.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 26.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 25.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 25.03. 2020Ort: Basel
Datum: 25.03. 2020Ort: Basel
Datum: 25.03. 2020Ort: Basel
Datum: 24.03. 2020Ort: Basel
Datum: 24.03. 2020Ort: Aarau
Datum: 24.03. 2020Ort: Aarau
Datum: 24.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 23.03. 2020Ort: Aarau
Datum: 23.03. 2020Ort: Männedorf
Datum: 21.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 21.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 20.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 20.03. 2020Ort: Baar
Datum: 20.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 19.03. 2020Ort: Luzern
Datum: 19.03. 2020Ort: Aarau
Datum: 19.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 17.03. 2020Ort: Sarnen
Datum: 17.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 17.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 16.03. 2020Ort: Cham
Datum: 16.03. 2020Ort: Cham
Datum: 16.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 16.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 16.03. 2020Ort: Basel
Datum: 15.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 14.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 13.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 12.03. 2020Ort: Aarau
Datum: 12.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 12.03. 2020Ort: Bern
Datum: 11.03. 2020Ort: Zürich
Datum: 11.03. 2020Ort: Sarnen
Datum: 09.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 09.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 09.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 09.03. 2020Ort: Münchenstein
Datum: 09.03. 2020Ort: Luzern
Datum: 07.03. 2020Ort: Sarnen
Datum: 06.03. 2020Ort: Olten
Datum: 06.03. 2020Ort: Davos Wolfgang
Datum: 06.03. 2020Ort: Chardonne
Datum: 06.03. 2020Ort: Glattpark
Datum: 06.03. 2020Ort: Baden
Datum: 05.03. 2020Ort: Sarnen
Datum: 05.03. 2020Ort: Davos Wolfgang
Datum: 05.03. 2020Ort: Davos Wolfgang
Datum: 05.03. 2020Ort: Davos Wolfgang
Datum: 05.03. 2020Ort: Davos Wolfgang
Datum: 05.03. 2020Ort: Davos Wolfgang
Datum: 05.03. 2020Ort: Sarnen
Datum: 05.03. 2020Ort: Arlesheim
Datum: 03.03. 2020Ort: Aarau
Datum: 03.03. 2020Ort: Basel
Datum: 03.03. 2020Ort: Basel
Datum: 03.03. 2020Ort: Basel
Datum: 02.03. 2020Ort: Bellikon
Datum: 02.03. 2020Ort: Basel
Datum: 29.02. 2020Ort: Bern
Datum: 28.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 28.02. 2020Ort: Aarau
Datum: 26.02. 2020Ort: Luzern 16
Datum: 17.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 16.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 16.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 14.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 14.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 14.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 13.02. 2020Ort: Basel
Datum: 13.02. 2020Ort: Schaffhausen
Datum: 12.02. 2020Ort: Seuzach
Datum: 11.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 11.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 11.02. 2020Ort: Zürich
Datum: 10.02. 2020Ort: Münsingen
Datum: 06.02. 2020Ort: Männedorf
Datum: 05.02. 2020Ort: Aarau
Datum: 05.02. 2020Ort: Baden
Datum: 04.02. 2020Ort: Arlesheim
Datum: 04.02. 2020Ort: Arlesheim
Datum: 29.01. 2020Ort: Solothurn

Bezugsquellenverzeichnis