Foto: Meta Cultura/Alphons Schnyder

Wechsel an der Spitze der Spitäler Schaffhausen

Publiziert

Der Regierungsrat hat Alphons Schnyder zum Präsidenten des Spitalrats der Spitäler Schaffhausen gewählt. Der neu gewählte Spitalratspräsident bringt langjährige Erfahrung in der strategischen Führung von Spitälern mit.

Nach einem Auswahlverfahren und auf Vorschlag der Gesundheitskommission des Kantonsrates hat die Regierung Dr. Alphons Schnyder, Zürich, zum Präsidenten des Spitalrats der Spitäler Schaffhausen gewählt. Er folgt auf Rolf Leutert, der zurückgetreten ist. Schnyder hat Betriebswirtschaft studiert. Der 62-jährige bringt langjährige strategische Führungs- und Managementerfahrung aus verschiedenen Spitälern mit, unter anderem als Verwaltungsrat der Spital Thun STS und als Verwaltungsratspräsident der Privatklinik Hohenegg. Er ist seit 1991 als Inhaber und Geschäftsführer von «Meta-Cultura», einer Management-Beratungsfirma für Spitäler, psychiatrische Kliniken und Pflegeorganisationen, im schweizerischen Gesundheitswesen tätig.

Alphons Schnyder freut sich auf die neue Herausforderung in Schaffhausen: «Als Spitalratspräsident werde ich die Spitäler Schaffhausen verantwortungsvoll, fachkundig und mit einer klaren Strategie in die Zukunft führen. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Gesundheitsversorgung der Schaffhauser Bevölkerung qualitativ hochstehend, patientenorientiert und effizient gewährleistet wird».
Schnyder hat sein Amt am 1. Januar angetreten.