Das neue Ambulante Zentrum an der Spitalstrasse. Bild: Luks

LUKS stellt den Neubau für das Ambulante Zentrum vor

Publiziert

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) präsentiert das Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs für den Neubau des Ambulanten Zentrums am Standort Luzern. Ziel ist die Inbetriebnahme bis 2031.

Das Beurteilungsgremium hat einen einstimmigen Entscheid gefällt: Sieger des Architekturwettbewerbs Neubau Ambulantes Zentrum ist das Projekt der «PPM Baumanagement AG» aus St. Gallen als Gesamtleiterin und der «wulf architekten gmbh, Stuttgart, Zweigniederlassung Basel» aus Basel. Das Projekt überzeugte die Jury bei sämtlichen Beurteilungskriterien. Dazu gehören Funktionalität, städtebauliche Kriterien und Architektur, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. 

Es handelte sich um ein zweistufiges Wettbewerbsverfahren, das im Januar 2023 lanciert wurde (Medienmitteilung Architekturwettbewerb). Zuerst wurde ein offen ausgeschriebener, anonymer Projektwettbewerb durchgeführt. Nach der Selektion von fünf Projektvorschlägen wurden diese im Dialogverfahren weiterbearbeitet. «Die Begleitung des Wettbewerbs war eine intensive und herausfordernde, aber äusserst spannende Aufgabe», hält Peter Schilliger, Vizepräsident des Verwaltungsrats der LUKS Gruppe und Vorsitzender des Entscheidungsgremiums Ost, fest. Ein breites Spektrum interessanter und wirtschaftlicher Lösungsvorschläge sei eingereicht worden. «Sämtliche Projektbeiträge wiesen eine sehr hohe Qualität auf und zeugen von einer intensiven Auseinandersetzung mit der anspruchsvollen Aufgabenstellung», so Schilliger. «Das Siegerprojekt weist eine hohe städtebauliche Qualität auf und berücksichtigt die Anforderungen an die Funktionalität am besten.»

Multidisziplinäre Nutzung

Im Ambulanten Zentrum werden grundsätzlich sämtliche ambulanten Bereiche aus Medizin und Chirurgie (exkl. Augenklinik, Kinderspital, Frauenklinik und Onkologie/Hämatologie) unter einem Dach vereint. Ziel sind standardisierte Prozesse, die eine maximal flexible und bedarfsgerechte Raumnutzung ermöglichen. Untersuchungs-, Behandlungs-, Arbeits- und Besprechungsräume werden im Neubau multidisziplinär nutzbar geplant.

Damit dieser Plattformgedanke über den ganzen Betrieb mit grösster Konsequenz umgesetzt werden kann, wurden die künftigen Nutzerinnen und Nutzer bereits vor dem Wettbewerb umfangreich in die Planung miteinbezogen. «Mit dem Projekt werden die Ansprüche an einen modernen Spitalbetrieb sehr gut berücksichtigt», sind sich Dr. med. Patrick Aepli, Chefarzt Gastroenterologie, und Prof. Dr. med. Gunesh Rajan, Co-Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohren- und Gesichtschirurgie (HNO), einig. Als künftig im Gebäude tätige Ärzte waren die beiden massgeblich in die Erarbeitung des Betriebskonzepts involviert, das bereits zum Start des Architekturwettbewerbs zur Verfügung stand. Dieses Vorgehen ist schweizweit und darüber hinaus fortschrittlich und hat zur guten Qualität der eingereichten Projekte beigetragen. 

Zusätzlicher Aufgang auf Spitalpromenade

Das Projekt besteht aus einem kleineren zweistöckigen und einem siebenstöckigen Baukörper. Dazwischen wird ein zusätzlicher Aufgang auf die Spitalpromenade geschaffen, der in der Arealentwicklung noch nicht vorgesehen war. Im kleineren Gebäudeteil wird die heutige Notfallpraxis untergebracht. Damit gelingt die Trennung von geplanten und ungeplanten Behandlungen, was eine Entflechtung der Patientenströme ermöglicht. 

Im grösseren Baukörper befindet sich auf der Ebene der Spitalstrasse u.a. die Bildgebungsplattform, in der ersten Etage die Operations- und Interventions-Plattform. Somit gelingt der Anschluss an die bis dann bestehenden Plattformen des Neubaus Kinderspital/Frauenklinik. In den weiteren Etagen befinden sich die Sprechstunden-Bereiche. Es sind standardisierte Räume geplant, die eine flexible Nutzung ermöglichen. Damit ist auch eine Ausdehnung gemäss Nachfrage möglich, was für die Disziplinen grosse Entwicklungsmöglichkeiten darstellt. Das Gebäude beinhaltet weiter die Physio- und Ergotherapie, die Dialyse/Infusionstherapie sowie eine Publikumsapotheke. 

Zweite Phase der Arealentwicklung am Standort Luzern 

Auf dem Areal des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) in Luzern wird aktuell und in den nächsten Jahren viel gebaut. 2018 wurde unter Einbezug von Stadt und Kanton Luzern eine Testplanung zur Arealentwicklung durchgeführt. Diese sieht eine Realisierung in drei Phasen vor. Die Bauarbeiten für die erste Phase «Neubau Kinderspital/Frauenklinik» sind in vollem Gang. Die Inbetriebnahme ist 2026 vorgesehen. 

Der Neubau Ambulantes Zentrum stellt die zweite Phase dar. Mit der Bekanntgabe des Siegerprojekts kann als nächster Schritt die Projektierung gestartet werden, die bis Mitte 2026 dauert. Sobald der Neubau Kinderspital/Frauenklinik bezogen ist, kann mit den Rückbauarbeiten des alten Kinderspitals und des Besucherparkhauses begonnen werden, was gleichzeitig den Baubeginn des Ambulanten Zentrums darstellt. Ziel ist die Inbetriebnahme im Jahr 2031. Die dritte Phase beinhaltet dann den «Neubau Stationäres Zentrum» und soll bis 2035 realisiert werden.                             

Einhaltung des Zeitplans zentral

«Wir gehen für die Klinikbauten des Ambulanten Zentrums von Kosten von rund 195 Millionen Franken aus», erklärt Benno Fuchs, CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung. Hinzu kommen die Parkierung (35 Millionen Franken) und der Spitalplatz mit der Umgebungsgestaltung (10 Millionen Franken). Dabei handelt es sich um eine Grobkostenschätzung mit einer Genauigkeit von ±30 %. In der Grobkostenrechnung nicht enthalten sind die Rückbauten, Medizintechnik und Ausstattung, Provisorien oder die Teuerung. «Gerade vor dem Hintergrund der nicht kostendeckenden Tarife im ambulanten Bereich ist der Neubau unter Zusammenzug und Neuorganisation der ambulanten Bereiche zwingend notwendig, um die Prozesse effizienter gestalten zu können», so Fuchs. 

«Zentral ist auch die Einhaltung des Zeitplans», hält Fuchs fest. Einerseits werden die geplanten Mehrflächen dringend gebraucht und andererseits müssten hohe finanzielle Mittel in die bestehenden Liegenschaften für einen über 2031 bzw. 2035 hinauslaufenden Betrieb investiert werden, um diese zu erhalten. Für den Neubau ist eine Änderung des Bebauungsplans notwendig. Dazu läuft aktuell die Planauflage der Stadt Luzern. 

EVENTS

Vorsorge-Symposium

Fachmesse 2. Säule sowie ein Vorsorge-Symposium

Datum: 5. - 6. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Swiss Medtech

Mastering Complexity

Datum: 11. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

GS1 Excellence Days

Informieren – Inspirieren – Vernetzen

Datum: 13. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

PFLEGE PLUS

Die Fachmesse PFLEGE PLUS bringt Fachbesucher mit ausstellenden Unternehmen, Branchenverbände sowie Experten des Pflegemarkts zusammen.

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Stuttgart (D)

MedtecLIVE with T4M

Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik

Datum: 18.-20. Juni 2024

Ort: Stuttgart (D)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz - Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Interlaken (CH)

e-Healthcare Circle

Immer wieder wird erzählt, welche positiven Wirkungen Digitalisierung auf das Gesundheitswesen haben kann.

Datum: 21. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Immohealthcare

Ein Treffpunkt für die Healthcarebranche

Datum: 18. September 2024

Ort: Basel (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25.-28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Hey!Circle

Heyde gibt Wissen weiter

Datum: 26. September 2024

Ort: Zürich (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

Blezinger Healthcare

14. Fachkonferenz – Das Spital der Zukunft

Datum: 10.-12. Oktober 2024

Ort: Bern (CH)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2024

Ort: Düsseldorf (D)

St. Galler Demenz-Kongress

«Dementia Care im Wandel der Zeit – Weiterdenken erwünscht?»

Datum: 13. November 2024

Ort: St.Gallen (CH)

AUTOMA+

Pharmaceutical Automation and Digitalisation Congress 2024

Datum: 18.-19. November 2024

Ort: Zürich (CH)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

Heimtextil

Weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien

Datum: 14.-17. Januar 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

Pro Sweets Cologne

Internationale Zulieferer der Snack- und Süsswarenbranche

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 14.-18. März 2025

Ort: Hamburg (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 23.-25. März 2025

Ort: St.Gallen (CH)

HR Festival Europe

Fachmesse für HRM, trainings to business und Corporate Health

Datum: 25.-26. März 2025

Ort: Zürich (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31.März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

FutureHealth Basel

Accelerating the healthcare system

Datum: 7. April 2025

Ort: Basel (CH)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 08.-10. April 2025

Ort: Nürnberg (D)

DMEA

Connecting Digital Health

Datum: 08.-10. April 2025

Ort: Berlin (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 10. April 2025

Ort: Luzern (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 12.-13. April 2025

Ort: Zürich (CH)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 06.-09. Mai 2025

Ort: Stuttgart (D)

SBK Kongress

Kongress vom Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz

Datum: 07.-08. Mai 2025

Ort: Bern (CH)

ICV Gesundheitstagung Schweiz

Controlling im Spannungsfeld von Innovation, Kostenmanagement und digitaler Transformation.

Datum: 13. Mai 2025

Ort: St. Gallen (CH)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16. - 17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Bezugsquellenverzeichnis