Bild: Spital Uster

Frauenklinik vertieft Zusammenarbeit mit USZ

Publiziert

Die Frauenklinik des Spitals Uster und die Klinik für Gynäkologie am Universitätsspital Zürich (USZ) vertiefen ihre Zusammenarbeit im Bereich der Gynäkologischen Onkologie.

 

PD Dr. med. Ahmed El-Balat ist neben seiner Funktion als Chefarzt der Frauenklinik neu als Leitender Arzt im Team der Klinik für Gynäkologie am USZ tätig.

Seit 2019 arbeiten die Klinik für Gynäkologie des USZ und die Frauenklinik am Spital Uster im Rahmen einer Kooperation eng zusammen. Nun wurde diese Zusammenarbeit durch eine Festanstellung von PD Dr. med. Ahmed El-Balat vertieft. Er ist neben seiner Funktion als Chefarzt der Frauenklinik am Spital Uster seit Ende 2022 mit einem Pensum von 20 Prozent als Leitender Arzt am USZ tätig. Mit diesem Schritt erfüllen beide Spitäler nicht nur den Wunsch der Gesundheitspolitik nach verstärkter Zusammenarbeit, sondern fördern ebenfalls einen nahtlosen Patientenpfad – von der wohnortnahen Grundversorgung zur hochspezialisierten Medizin bis hin zur regionalen Nachsorge.

Bedürfnisse der Patientinnen im Fokus

Bereits in der Vergangenheit wurden Patientinnen aus dem Spital Uster in enger Zusammenarbeit mit dem Gynäkologischen Tumor- und Brustzentrum des USZ behandelt und betreut. Die Patientinnen profitieren dabei von einem wohnortnahen Abklärungsangebot bei Krebserkrankungen des weiblichen Genitals und der Brust und von der Möglichkeit, hochspezialisierte Eingriffe am USZ durchführen zu lassen. Für Prof. Dr. med. Isabell Witzel, Direktorin der Klinik für Gynäkologie am USZ, steht fest: «Die Sicherstellung der hochspezialisierten Versorgung über Netzwerke sowie das Einbinden von qualifizierten Fachkräften ist sowohl für Patientinnen als auch Spitäler mit unterschiedlichen Aufgaben von Vorteil.» PD Dr. med. El-Balat konkretisiert die Zusammenarbeit: «Eine Patientin, die sich mit gynäkologischen Beschwerden ins Spital Uster begibt, erhält bei uns alle medizinischen Leistungen wie Untersuchung, Biopsie-Entnahme, Bildgebung, Diagnosestellung, Besprechung und Vorstellung am interdisziplinären Tumorboard sowie die Nachbehandlung. Den hochspezialisierten operativen Eingriff führe ich am Universitätsspital Zürich durch». Nach der Operation werden die weitere Behandlung sowie etwaige Rehabilitationsmassnahmen wohnortnah im Spital Uster weitergeführt. «Dieser Behandlungspfad hat sich bewährt und funktioniert bestens. Die Patientinnen profitieren ebenfalls von der Möglichkeit, an klinischen Studien am USZ teilzunehmen und damit von neuesten medizinischen Behandlungsansätzen», so PD Dr. med. El-Balat weiter.

Versierter Operateur und erfahrener Kliniker

Der 44-Jährige leitet seit Anfang 2022 als Chefarzt die Frauenklinik des Spitals Uster. Von 2015 bis 2021 war er Leitender Oberarzt und Koordinator des gynäkologischen Krebszentrums an der Universitätsfrauenklinik Frankfurt am Main an der Goethe-Universität Frankfurt. Seine Schwerpunkte liegen in der Speziellen Operativen Gynäkologie, insbesondere die minimal invasiven Techniken wie Laparoskopie (Bauchspiegelung) und Roboter-assistierte Chirurgie, sowie der gynäkologischen Onkologie und Onkochirurgie.