Spitalneubau «Dreiklang»: In Aarau entsteht ein patientenfreundliches, nachhaltiges und effizientes Spital.

Viele Massnahmen… und ein Systemwechsel

Publiziert

Schweizer Spitäler wie die Insel Gruppe, das Universitätsspital Zürich, das Kantonsspital Aarau oder das Universitätsspital Basel verstärken ihre Massnahmen und Projekte für mehr Nachhaltigkeit. Das Swiss Medical Network plant sogar einen Systemwechsel für mehr Nachhaltigkeit. Ein Überblick.

INSEL GRUPPE
Die Insel Gruppe versteht sich als nachhaltiges Unternehmen, das den Menschen in allen Lebensphasen qualitativ hochwertige Medizin bietet und sich dazu verpflichtet, seinen Mitarbeitenden ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen. Dabei zielt man auf einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg und pflegt einen bewussten und schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen.
Einen besonderen Fokus legt die Insel Gruppe auf klimaschonende Massnahmen: Bereits seit 2016 berechnet man jährlich die Treibhausgasbilanz und setzt Massnahmen zur Reduktion der CO2-Emissionen um. Alle Standorte der Insel Gruppe beziehen 100 Prozent erneuerbaren Strom und beim Wärmebezug wird der Anteil an fossiler Energie durch verschiedene Projekte stetig reduziert. Ambitioniert zeigt sich die Insel Gruppe auch bei ihrer Bautätigkeit, aktuell wird das neue Hauptgebäude des Inselspitals errichtet. «Es ist das erste Spitalgebäude dieser Grösse und Komplexität, das nach Minergie-P-ECO gebaut wird», erläutert Sabine Mannes, Co-Leiterin der Fachstelle Nachhaltigkeit der Insel Gruppe. Der Zusatz ECO ergänzt die Minergie-Vorgaben um die Themen Gesundheit und Bauökologie.
Im Bereich der Mobilität arbeitet die Insel Gruppe mit dem Veloverleihsystem PubliBike zusammen. Die Kollegin von Sabine Mannes in der Leitung der Fachstelle, Corina Gwerder: «Mehr als 1200 Mitarbeitende haben bereits zu günstigen Konditionen ein Abo gelöst. Die im Juni 2020 eröffnete PubliBike-Station beim Haupteingang des Inselspitals ist eine der meistgenutzten in der Stadt Bern.»
Für die Zukunft sind weitere Schritte geplant, um die CO2-Emissionen der Insel Gruppe zu reduzieren. Sie umfassen unter anderem Massnahmen in den Bereichen Gebäude, Mobilität und Ernährung.
Dazu gehören auch jährlich Kampagnen, um die Mitarbeitenden für Nachhaltigkeitsthemen zu sensibilisieren, beispielsweise eine Litteringkampagne unter dem Motto «Operation saubere Insel Gruppe», die jährliche Teilnahme an der schweizweiten Aktion «bike to work» und Biodiversitätsrundgänge auf dem Spital-Areal.

UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
Das Universitätsspital Zürich (USZ) ist in vielerlei Hinsicht aktiv, um die ökologische, wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit des Unternehmens zu stärken (Nachhaltigkeit – 2020 USZ Jahresbericht; usz-jahresbericht.ch)
Vor dem Hintergrund, die Diversität und Inklusion der Mitarbeitenden am USZ zu fördern und sich aktiv für die Gleichstellung einzusetzen, wurde im Mai 2020 die Fachstelle Diversity & Inclusion Management geschaffen. Sie bearbeitet folgende Handlungsfelder:

  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben begünstigen
  • Lohngleichheit sicherstellen
  • Chancengleichheit im Kader steigern

Auch im Bereich Energiemanagement ist das USZ mit einer Reihe von Projekten und Massnahmen auf dem Weg zu einem noch nachhaltigeren Betrieb seiner Kliniken. Im Rahmen des Förderprojekts «ProKilowatt» erhielt das USZ vom Bundesamt für Energie den Zuschlag für Fördermittel in der Höhe von 290000 Franken. Gefördert werden stromsparende Massnahmen in den Bereichen Beleuchtung, Lüftungsanlagen, Pumpen sowie für den Ersatz und zur Energieoptimierung von Geräten und Anlagen. Darüber hinaus gibt es am USZ eine kontinuierliche Umsetzung von Energiesparmassnahmen wie:

  • Sanierung von Beleuchtungen auf LED
  • Lüftungssanierungen unter Einsatz innovativer Technologien
  • Sanierung und energetische Verbesserung von Gebäudehüllen/Dachsanierungen
  • Energetische Betriebsoptimierung: optimale Einstellung der Anlagenparameter zur Energiebedarfsoptimierung und
  • Überarbeitung von (Bau-)Richtlinien, beispielsweise zur Sicherstellung des Einsatzes energieeffizienter Technologien

Durch die umfangreichen Bau- und Umbaumassnahmen am USZ ergibt sich zusätzlicher Handlungsspielraum. «Die bauliche Gesamterneuerung wird das USZ auch bezüglich des Energieverbrauchs einen grossen Schritt vorwärtsbringen. Bis Mitte der 2040er-Jahre wird der jährliche Bedarf für Strom, Wärme und Kälte im Campus noch 33 Gigawattstunden betragen. Dies entspricht gerade mal einem Drittel des heutigen Energiebedarfs», erläutert Raphael Wicky, Bereichsleiter Technischer Dienst am USZ. Die dadurch erzielte Einsparung von zwei Dritteln kommt dem jährlichen Verbrauch von rund 3000 Einfamilienhäusern mit vier Personen gleich. Gleichzeitig werden die stark reduzierten Verbrauchswerte erreicht, obwohl rund ein Achtel zusätzliche Geschossfläche entsteht. «Die Energieversorgung der Zukunft wird nicht nur ökologischer, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht interessant für das USZ», so Wicky.

UNIVERSITÄTSSPITAL BASEL
Beim Universitätsspital Basel (USB) ist das Thema Nachhaltigkeit strategisch direkt beim Spitaldirektor angesiedelt, operativ kümmert sich in Umweltfragen der Bereich Betrieb (Umweltbeauftragter) und in Bezug auf soziale Aspekte die Direktion Personal um das Thema.
Das Thema Nachhaltigkeit hatte für das USB aufgrund seines öffentlichen Auftrags schon immer eine hohe Bedeutung, erfährt aber in der jüngeren Vergangenheit infolge unter anderem des gesellschaftlichen Wandels, wissenschaftlicher Evidenz und der Forderungen von Politik und Stakeholder nochmals einen deutlichen Bedeutungszuwachs. Christian Abshagen, Leiter der Fachstelle Nachhaltigkeit am USB: «Das Thema Nachhaltigkeit wurde von uns sehr bewusst in den strategischen Fokus gerückt und mit einer tieferen organisatorischen Verankerung versehen. Unser Verständnis entspricht dem klassischen Begriff der nachhaltigen Entwicklung, in dem Sinne, dass Entwicklung dauerhaft nur dann gelingen kann, wenn sie die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können. Dies bedingt ein Ausbalancieren von ökologischen, sozialen und ökonomischen Interessen und das Einbeziehen dieser drei Aspekte in alle unternehmerischen Entscheide.»
In den letzten zwölf Monaten hat das USB mit einer Reihe von Massnahmen gezeigt, dass sie das Thema Nachhaltigkeit ernst nehmen:

  • Eine umfassende Nachhaltigkeitsberichterstattung zu ökologischen und sozialen Themen in Anlehnung an den GRI-Standard (Publikation 29.02.2021; https://jahresbericht. unispital-basel.ch/2020/berichte/ nachhaltigkeitsbericht.html) Schaffung einer Fachstelle Nachhaltigkeit auf Ebene Direktion / Generalsekretariat (per 03/2021) sowie einer Umweltkommission (per 11/2020)
  • Etablierung einer durch den Verwaltungsrat verabschiedeten Umweltleitlinie
  • Exemplarische Projekte des vergangenen Jahres wie beispielsweise eine Happy Hour für Mitarbeitende zur Reduktion von Food Waste
  • Stärkung der Chancengleichheit mit Zielwerten für Frauenanteile in Kaderstufen

Zurzeit erarbeitet das USB weitere Massnahmen im Rahmen eines strategischen Prozesses. «Ohne die Ergebnisse vorwegzunehmen, können wir jetzt schon feststellen, dass die Richtung klar ist: Wir werden eine noch stärkere Orientierung und Integration von internationalen beziehungsweise globalen Zielen und Standards einführen. Darüber hinaus werden wir Mittelfristziele unter engem Einbezug der Stakeholder des Universitätsspitals definieren, interne Schulungen und Wissensvermittlung verstärken und in der Personal- und Führungsentwicklung das Thema noch mehr in den Vordergrund stellen», sagt Christian Abshagen.

KANTONSSPITAL AARAU
Auch beim Kantonsspital Aarau (KSA) hat das Thema Nachhaltigkeit eine grosse Bedeutung. Der Schwerpunkt liegt auf den zukünftigen Bauten. Deshalb wird der geplante Spitalneubau «Dreiklang» konsequent nach Minergie P-ECO gebaut. Zudem wird das gesamte Abwasser in einer eigenen Anlage vollständig gereinigt, das gereinigte Wasser als Grauwasser für WC-Spülung, Parkbewässerung und Ähnliches verwendet. Die Räume werden so gestaltet, dass sie genügend natürliches Licht erhalten. Wo immer möglich, werden Fenster mit der Möglichkeit zur Öffnung eingebaut. Im Energiemanagement wird das Prinzip der maximalen Wiederverwertung angewendet. Die Restenergie wird über das Fernwärme-/Fernkältenetz der lokalen Energieversorgung bezogen, welche über eine Wärmepumpe produziert. Das gesamte Verkehrskonzept wird laufend optimiert, um den motorisierten Individualverkehr zugunsten von Radfahrern zu reduzieren. Parallel werden die Veloparkplätze laufend ausgebaut. Das Verkehrsregime wird so angepasst, dass anfallende Verkehr aus dem Quartier auf das übergeordnete Verkehrssystem verlagert wird. Alle Parkplätze sind kostenpflichtig, dies gilt auch für Geschäftsleitungs-Mitglieder und Chefärzte.
Zusammengefasst sind die wichtigsten Projekte am KSA innerhalb der letzten zwölf Monate:

  • Die Umstellung der gesamten Energieversorgung auf Fernwärme-/Fernkälte der lokalen Energieversorgung Eniwa
  • Lancierung des Neubauprojektes zur Gesamtoptimierung des Energieverbrauchs
  • Der Bau von zusätzlichen Veloparkplätzen
  • Der Entscheid zum Bau der eigenen Wasserreinigungsanlage, mit welcher sämtliche Medikamenten- und Zytostatikarückstände wie auch Microplastik konsequent eliminiert werden.

Sergio Baumann, Leiter Departement Betrieb und Mitglied der Geschäftsleitung am KSA, unterstreicht die Bedeutung des Bauprojektes: «Dank des Spitalneubaus können die unterhaltsanfälligen und in die Jahre gekommenen Bauten abgelöst werden. Der ‹Dreiklang› wird nach den aktuellsten Ansprüchen in puncto Nachhaltigkeit umgesetzt. Durch die neuen Gegebenheiten werden auch betriebliche Prozesse optimiert und sorgen für nachhaltige Veränderungen in der gesamten Organisation.»

SWISS MEDICAL NETWORK
Gängige Nachhaltigkeitsthemen wie Energieeinsparungen, Elektromobilität, Abfallmanagement und Ähnliches werden beim Swiss Medical Network (SMN) auf Klinikstufe umgesetzt. Das SMN ist sehr dezentral strukturiert und verfügt deshalb über keine zentral geführte Einheit.
Die zweitgrösste Klinikgruppe der Schweiz bringt einen sehr interessanten Gedanken in die Nachhaltigkeitsdiskussion. Denn das SMN bezieht nicht nur das Tagesgeschäft in Überlegungen zur Nachhaltigkeit mit ein, sondern vor allem auch das System als Ganzes. «Value based Healthcare» ist die Leitlinie des SMN und besagt, dass eine angemessene Medizin, in der die richtigen Dinge gemacht werden, anstatt nur die Dinge richtig zu machen, zentral ist. Das bedingt einen schrittweisen Systemwechsel hin zu einer integrierten Versorgung, bei der die verschiedenen Marktteilnehmer miteinander agieren und gleichzeitig durch die Krankenversicherung mit einer Pro-Kopf-Pauschale finanziert werden.
Aus dieser Sicht ist die Etablierung des ersten integrierten Clusters im Arc Jurassien per 1. Januar 2022 das wichtigste Vorhaben der Gruppe. Verschiedene wichtige Puzzlesteine wurden in den letzten Monaten addiert, wie etwa die Beteiligungen am öffentlichen Spital in Moutier sowie dem Kauf des Ärztezentrums in Biel. Damit werden verschiedene Provider unter einem Dach beziehungsweise einem spezifischen Gesundheitsplan arbeiten. Das ist nach dem SMN effizienter, kostengünstiger, besser für die Patienten und unter dem Strich deutlich nachhaltiger als das heutige System mit seinen Fehlanreizen.
 

EVENTS

Vorsorge-Symposium

Fachmesse 2. Säule sowie ein Vorsorge-Symposium

Datum: 5. - 6. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Swiss Medtech

Mastering Complexity

Datum: 11. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

GS1 Excellence Days

Informieren – Inspirieren – Vernetzen

Datum: 13. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

PFLEGE PLUS

Die Fachmesse PFLEGE PLUS bringt Fachbesucher mit ausstellenden Unternehmen, Branchenverbände sowie Experten des Pflegemarkts zusammen.

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Stuttgart (D)

MedtecLIVE with T4M

Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik

Datum: 18.-20. Juni 2024

Ort: Stuttgart (D)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz - Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Interlaken (CH)

e-Healthcare Circle

Immer wieder wird erzählt, welche positiven Wirkungen Digitalisierung auf das Gesundheitswesen haben kann.

Datum: 21. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Immohealthcare

Ein Treffpunkt für die Healthcarebranche

Datum: 18. September 2024

Ort: Basel (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25.-28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Hey!Circle

Heyde gibt Wissen weiter

Datum: 26. September 2024

Ort: Zürich (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

Blezinger Healthcare

14. Fachkonferenz – Das Spital der Zukunft

Datum: 10.-12. Oktober 2024

Ort: Bern (CH)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2024

Ort: Düsseldorf (D)

St. Galler Demenz-Kongress

«Dementia Care im Wandel der Zeit – Weiterdenken erwünscht?»

Datum: 13. November 2024

Ort: St.Gallen (CH)

AUTOMA+

Pharmaceutical Automation and Digitalisation Congress 2024

Datum: 18.-19. November 2024

Ort: Zürich (CH)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

Heimtextil

Weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien

Datum: 14.-17. Januar 2025

Ort: Frankfurt am Main (D)

Empack Schweiz

The Future of Packaging Technology

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

LOGISTICS & AUTOMATION

Schweizer Fachmesse für Logistik und Transport

Datum: 22.-23. Januar 2025

Ort: Zürich (CH)

Pro Sweets Cologne

Internationale Zulieferer der Snack- und Süsswarenbranche

Datum: 02.-05. Februar 2025

Ort: Köln (D)

BioFach

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel

Datum: 11.-14. Februar 2025

Ort: Nürnberg (D)

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 25.-27. Februar 2025

Ort: München (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 11.-13. März 2025

Ort: Stuttgart (D)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 14.-18. März 2025

Ort: Hamburg (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 23.-25. März 2025

Ort: St.Gallen (CH)

HR Festival Europe

Fachmesse für HRM, trainings to business und Corporate Health

Datum: 25.-26. März 2025

Ort: Zürich (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 31.März.-04. April 2025

Ort: Hannover (D)

FutureHealth Basel

Accelerating the healthcare system

Datum: 7. April 2025

Ort: Basel (CH)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 08.-10. April 2025

Ort: Nürnberg (D)

DMEA

Connecting Digital Health

Datum: 08.-10. April 2025

Ort: Berlin (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 10. April 2025

Ort: Luzern (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 12.-13. April 2025

Ort: Zürich (CH)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 06.-09. Mai 2025

Ort: Stuttgart (D)

SBK Kongress

Kongress vom Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz

Datum: 07.-08. Mai 2025

Ort: Bern (CH)

ICV Gesundheitstagung Schweiz

Controlling im Spannungsfeld von Innovation, Kostenmanagement und digitaler Transformation.

Datum: 13. Mai 2025

Ort: St. Gallen (CH)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 09.-10. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16. - 17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23.-25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Branchenplattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care

Datum: 15.-19. November 2025

Ort: Basel (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 23.-26. März 2027

Ort: Köln (D)

Bezugsquellenverzeichnis