Healing Architecture wirkt positiv auf das Gesundheitspersonal

Publiziert

Google und Microsoft wissen es schon lange. Ein kreatives, innovatives und attraktives Arbeitsplatzdesign trägt dazu bei, dynamische und innovative Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.

In Spitälern, Pflegeheimen und anderen sozialen Einrichtungen sind Schaukeln, Ping-Pong-Tische und Rutschen noch undenkbar, vielleicht bald nicht mehr? Healing Architecture ist ein Konzept, das den Einfluss der gebauten Umgebung auf das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Genesung von Menschen im Allgemeinen betont. Es bezieht sich auf architektonische und gestalterische Ansätze, die darauf abzielen, eine heilsame Umgebung zu schaffen. Eine einheitliche oder allgemeingültige Definition für Healing Architecture sucht man jedoch vergebens.

Die nüchterne Realität
Unter grossem ökonomischem Druck werden Spitäler, Pflegeheime und andere Gesundheitseinrichtungen oftmals maximal verdichtet gebaut oder umgebaut. Vielleicht werden in der Planung die Patientenbedürfnisse
noch berücksichtigt. Oft bleiben aber die Bedürfnisse der Mitarbeitenden aussen vor. Noch immer werden Patientenzimmer geplant, die so eng sind, dass nur mit dem ständigen Umplatzieren der Möbel die Patienten im Bett zur Therapie oder in den Operationssaal gefahren werden können. Ein Durchkommen mit einem Rollstuhl ist nahezu unmöglich. Aufenthaltsräume sind klein und werden an einer unattraktiven Lage geplant oder werden ganz weggelassen. Die Wände sind weiss und nackt und fühlen sich kalt und steril an, die Möbel sind ausschliesslich funktional.

Architektur beeinflusst die Gesundheit
Bereits in den Sechzigerjahren belegten verschiedene Studien, dass Architektur krankmachen kann. Im Jahr 1984 konnte Roger Ulrich, Architekturprofessor, nach zehnjähriger Forschung in seiner Studie «View through a window may influence recovery from surgery» beweisen, dass Patienten, die nach einer Operation an der Gallenblase in einem Patientenzimmer lagen, dessen Fenster nur den Blick auf eine Backsteinmauer freigab, einen erhöhten Bedarf an Schmerzmitteln hatten und sich die Aufenthaltsdauer verlängerte. Die Vergleichsgruppe bestand aus Patientinnen und Patienten, die während ihres Spitalaufenthalts eine freie Sicht ins Grüne hatten und somit schneller genesen konnten. Diese Studie war die Geburtsstunde von Healing Architecture. Zwischenzeitlich ist zudem ausreichend belegt, dass Healing Architecture nicht nur die Heilung von Kranken beispielsweise in einem Spital unterstützt. Healing Architecture verpflichtet sich, Gesunde nicht krank zu machen und schafft es, das Arbeitsumfeld positiv zu beeinflussen.

Healing Architecture in der Arbeitswelt
In der Fachwelt und bei den Beschäftigten besteht Einigkeit darüber, dass gesundheitsfördernde und -erhaltende Arbeitsräume hell und lichtdurchflutet sein müssen. Innenliegende Arbeitsplätze, frei von jeglichem Tageslicht sollen der Vergangenheit angehören.
Lärm verursacht Stress. Deswegen sind Begegnungs-, Rapport- und Austauschzonen zwingend von Ruhezonen abzutrennen. Räume müssen flexibel nutzbar sein, damit notwendige Umbauten bei einer Raumumnutzung an einem Wochenende durchgeführt werden können, denn wochenlanger zermürbender Umbaulärm belastet die Mitarbeitenden und die Patienten und Patientinnen gleichermassen. Auch Bodenbeläge sind so zu wählen, dass mobile Arbeitsgeräte geräuschlos über den Boden gleiten können. So weit so gut. Hat aber die Architektur tatsächlich einen Einfluss auf die Mitarbeitenden? Die Prioritäten bezüglich Architektur und Design, welche die Fachkräfte während der Rekrutierungsphase ins Zentrum setzen, sind nicht identisch mit den Mitarbeitenden-Bedürfnissen während der Beschäftigungszeit.

Mit Healing Architecture zu genügend Fachkräften
«Bei den Pflegenden», so ist Muriel F., Abteilungsleitung im ambulanten Gesundheitszentrum USZ Flughafen, ein Aussenstandort des Universitätsspitals Zürich (USZ), überzeugt, «hat ein moderner, heller und prozessorientierter Arbeitsplatz in einer trendigen Umgebung, wie zum Beispiel im ‹The Circle› am Flughafen Zürich ein entscheidender Wettbewerbsvorteil bei der Rekrutierung. Die Mitarbeitenden fühlen sich angesprochen durch das warme Farbdesign und die einmalige Aussicht auf die Startbahn des nahegelegenen Flughafens.» Es ist klar, dass Äusserlichkeiten in der Rekrutierungsphase eine grosse Rolle spielen, denn die Arbeitsinhalte, die Qualitäten einer Führungsperson und der Teamspirit können in dieser Phase nur bedingt beurteilt werden. Anspruchsvoller wird die Situation in älteren Gesundheitseinrichtungen. Auch hier gelingt es, mit warmen Farben an den Wänden, Ordnung in den Fluren und abgestimmten Möbeln Stress zu reduzieren und eine Umgebung zu schaffen, in der man gerne arbeiten möchte.

Healing Architecture beeinflusst die Bindung der Mitarbeitenden positiv
Um Mitarbeitende längerfristig halten und eine hohe Arbeitszufriedenheit erreichen zu können, reicht eine freundliche, trendige oder funktionale Arbeitsumgebung selbstverständlich nicht. Im Interview mit Felix Aries, Innenarchitekt und Spitalplaner, wird klar, dass den Pflegenden soziale Kontakte eminent wichtig sind. Einen hellen und grosszügigen Aufenthaltsraum, in einer stressfreien Umgebung, mit Blick ins Grüne oder optimalerweise einem direkten Zugang in einen Park, der nach Arbeitsende noch auf einen gemeinsamen Kaffee einlädt und in dem man Lust hat, noch etwas zu verweilen, beeinflusst die Arbeitszufriedenheit positiv. Architektur muss Emotionen wecken, wenn sie einen positiven Einfluss auf die Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben soll, ist Muriel F. überzeugt. «Die Auswahl der Farben ist ebenso entscheidend wie Kunst, die es vermag, Mitarbeitende zu berühren oder eine Geschichte zu erzählen. Pfl anzen brechen die Sterilität des Spitalalltags auf. Am Ende muss die Architektur und das Innendesign ein harmonisches Ganzes bilden.»

Fazit
Im Zusammenhang mit dem Fachkräftemangel spielt Healing Architecture eine wichtige Rolle, da es die Arbeitsumgebung für die Fachkräfte in der Gesundheits- und Pflegebranche verbessern kann. Ein positiver und gesundheitsfördernder Arbeitsplatz vermag dazu beizutragen, Fachkräfte anzuziehen und langfristig zu binden.
Healing Architecture berücksichtigt verschiedene Aspekte, welche die Arbeitserfahrung und das Wohlbefinden von Fachkräften beeinflussen. Dazu gehören zusammengefasst:
Stressreduzierung: Eine beruhigende und stressfreie Umgebung kann dazu beitragen, das Stressniveau der Fachkräfte zu senken. Dies kann durch den Einsatz natürlicher Elemente wie Tageslicht und Pflanzen oder der durchdachten Auswahl von Farben und Materialien erreicht werden. Auch freundlich gestaltete Aufenthalts-, Ruhe- und Erholungsbereiche, welche einen Blick ins Grüne gewähren oder den direkten Zugang ins Freie erlauben, tragen zur Stressbewältigung und Erhöhung der Arbeitszufriedenheit bei.
Akustik: Eine gute Schallisolierung und Geräuschminimierung sind wichtig, um eine ruhige Arbeitsumgebung zu schaffen. Lärm in Gesundheitseinrichtungen wirkt sich negativ auf die Konzentration, Kommunikation und das Wohlbefinden der Fachkräfte aus. Schallschluckende Materialien, Schallschutzvorrichtungen und Raumplanung können dazu beitragen, den Lärmpegel zu reduzieren.
Privatsphäre: Fachkräft e in der Gesundheits- und Pflegebranche benötigen oft private Bereiche für vertrauliche Gespräche mit Patienten oder für Ruhepausen. Healing Architecture berücksichtigt die Schaff ung einer angemessenen Privatsphäre, sei es durch individuelle Arbeitsbereiche, abgeschirmte Besprechungsräume oder Ruhezonen. Auch wenn, kurzfristig wirtschaftlich betrachtet, sich ein grosszügiger und freundlicher Aufenthaltsraum, eine professionelle Abstimmung von Farben und Materialien, Blumen und Kunst möglicherweise nicht rechnet und keinen unmittelbaren Impact auf die Erfolgsrechnung hat, ist der Return on Investment langfristig gesehen gross. Die Fluktuationsrate und die Krankheitstage sinken, die Arbeitszufriedenheit und die Rekrutierungsmöglichkeiten steigen. Um die Arbeitszufriedenheit des Gesundheitspersonals positiv zu beeinflussen, braucht es keinen Ping-Pong-Tisch und keine Schaukel, abgesehen vom Innovations-Labor, aber die Mitarbeitenden müssen sich auch bezüglich Architektur und Arbeitsplatzdesign wertgeschätzt fühlen.

EVENTS

LOPEC

International führende Fachmesse mit Kongress für Gedruckte Elektronik

Datum: 05.-07. März 2024

Ort: München (D)

Trendtage Gesundheit Luzern

Die TGL sind die führende nationale Plattform für Trends und Perspektiven im Gesundheitswesen.

Datum: 06.-07. März 2024

Ort: Luzern (CH)

5. VVG Forum

Die eidgenössische Finanzmarktaufsicht macht Druck auf die Krankenversicherer, der Preisüberwacher auf die Tarife in den Halbprivat- und Privatversicherungen.

Datum: 07. März 2024 (Digital/Online – Teil 1) / 21. März 2024 (2. Teil – physisch)

Ort: Zürich (CH)

INTERNORGA

Leitmesse für den Ausser-Haus-Markt

Datum: 08.-12. März 2024

Ort: Hamburg (D)

IFM Day 2024

Kreislaufwirtschaft: Neue Chancen für das Facility Management durch innovative Geschäftsmodelle

Datum: 8. März 2024

Ort: Wädenswil (CH)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 08. März 2024

Ort: Wädenswil (CH)

Pro Wein

Internationale Fachmesse für Weine und Spirituosen

Datum: 10.-12. März 2024

Ort: Düsseldorf (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 19.-21. März 2024

Ort: Stuttgart (D)

Anuga FoodTec

Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Datum: 19.-22. März 2024

Ort: Köln (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 20.-21. März 2024

Ort: Berlin (D)

Führungstagung

Veranstaltung der SGGPsy und Careum 2024

Datum: 20. März 2024

Ort: Zürich (CH)

FutureHealth Basel

Accelerating the healthcare system

Datum: 21. März 2024

Ort: Basel (CH)

SWISS eHEALTH FORUM

Pusher der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Datum: 21. März 2024

Ort: Bern (CH)

Gastia

Die Fach- und Erlebnismesse für Gastfreundschaft

Datum: 24.-26. März 2024

Ort: St.Gallen (CH)

Schoggifestival

Das Schoggifestival geht in die dritte Runde!

Datum: 24. März 2024

Ort: Zürich (CH)

HR Festival Europe

Fachmesse für HRM, trainings to business und Corporate Health

Datum: 26.-27. März 2024

Ort: Zürich (CH)

analytica

Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 09.-12. April 2024

Ort: München (D)

DMEA

Connecting Digital Health

Datum: 09.-11. April 2024

Ort: Berlin (D)

Lebensmitteltag

Die führende schweizerische Lebensmittelfachtagung von bio.inspecta und SQS

Datum: 18. April 2024

Ort: Luzern (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 22.-26. April 2024

Ort: Hannover (D)

Altenpflegemesse

Leitmesse für die Pflegewirtschaft

Datum: 23.-25. April 2024

Ort: Essen (D)

Control

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung

Datum: 23.-26. April 2024

Ort: Stuttgart (D)

SBK Kongress

Kongress vom Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen der Schweiz

Datum: 02.-03. Mai 2024

Ort: Bern (CH)

ICV Gesundheitstagung Schweiz

Controlling im Spannungsfeld von Innovation, Kostenmanagement und digitaler Transformation.

Datum: 07.05.2024

Ort: St. Gallen (CH)

HealthEXPO

Gesundheit, New Health Care und Zukunftsform

Datum: 25. Mai 2024

Ort: Basel (CH)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Vorsorge-Symposium

Fachmesse 2. Säule sowie ein Vorsorge-Symposium

Datum: 5. - 6. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Swiss Medtech

Mastering Complexity

Datum: 11. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

PFLEGE PLUS

Die Fachmesse PFLEGE PLUS bringt Fachbesucher mit ausstellenden Unternehmen, Branchenverbände sowie Experten des Pflegemarkts zusammen.

Datum: 14.-16. Mai 2024

Ort: Stuttgart (D)

MedtecLIVE with T4M

Fachmesse für die gesamte Wertschöpfungskette der Medizintechnik

Datum: 18.-20. Juni 2024

Ort: Stuttgart (D)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz – Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Luzern (CH)

e-Healthcare Circle

Immer wieder wird erzählt, welche positiven Wirkungen Digitalisierung auf das Gesundheitswesen haben kann.

Datum: 21. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Blezinger Healthcare

9. Fachkonferenz - Das Pflegeheim der Zukunft

Datum: 20.-21. Juni 2024

Ort: Luzern (CH)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25. - 28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Immohealthcare

Ein Treffpunkt für die Healthcarebranche

Datum: 18. September 2024

Ort: Basel (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Blezinger Healthcare

14. Fachkonferenz – Das Spital der Zukunft

Datum: 10.-12. September 2024

Ort: Bern (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

Chillventa

Weltleitmesse der Kältetechnik

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Nürnberg (D)

SIAL

Fachmesse für Nahrungsmittel-Innovationen

Datum: 19.-23 Oktober 2024

Ort: Paris (F)

ZAGG

DER BRANCHENTREFFPUNKT MIT RELEVANTEN GASTRO-TRENDS

Datum: 20.-23. Oktober 2024

Ort: Luzern (CH)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

5. Future Food Symposium

 «Made in Switzerland - Gute Partnerschaften für mehr Ernährungssouveränität»

Datum: 8. Februar 2024

Ort: Online-Event (CH)

Medica

Die Weltleitmesse der Medizinbranche

Datum: 11.-14. November 2023

Ort: Düsseldorf (D)

AUTOMA+

Pharmaceutical Automation and Digitalisation Congress 2024

Datum: 18.-19. November 2024

Ort: Geneva (CH)

Swiss Handicap

Nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung.

Datum: 29. November-1. Dezember 2024

Ort: Luzern (CH)

TUTTOFOOD

Internationale B2B-Messe für Food & Beverage

Datum: 05.-08. Mai 2025

Ort: Mailand (I)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

Swiss Medtech Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16. - 17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

Oils + fats

Leitmesse der Öl- und Fettindustrie in Europa.

Datum: 15.-19. September 2025

Ort: München (D)

AM Expo

Fachmesse und Symposium: Inspiration, Weiterbildung und Netzwerk

Datum: 16.-17. September 2025

Ort: Luzern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

Anuga

Weltweite Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Ausser-Haus-Markt

Datum: 04.-08. Oktober 2025

Ort: Köln (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

igeho

Internationale Plattform für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care-Institutionen in der Schweiz

Datum: November 2025

Ort: Basel (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis