++ Mirjam Roser ++ Altenpflegemesse ++ KSB Health Innovation Hub ++ Demenz ++ EPD ++ Signaletik ++ Felix-Platter-Neubau ++

Wie wollen wir die Zukunft gestalten? Was müssen Unternehmen, Spitäler oder Altenheime tun, um für die nächsten Jahre bestmöglich aufgestellt zu sein? Welche Themen müssen angepackt werden? Sind wir getrieben von der Entwicklung oder treiben wir die Entwicklung voran? Für diese Ausgabe von Heime & Spitäler haben wir mit Menschen gesprochen, die Antworten auf diese Schlüsselfragen gefunden haben, und weitere eingeladen, für uns zu schreiben.

Das Team am Kantonsspital Baden beispielsweise hat innerhalb weniger Monate den Health Innovation Hub auf die Beine gestellt und ist bereits zahlreiche zukunftsweisende Partnerschaften eingegangen. Verwaltungsratspräsident Daniel Heller schildert uns seine Vision für den Weg in eine bessere Versorgung (Seite 11), CEO Adrian Schmitter erläutert uns die Eckpunkte der Organisation des Innovation Hub und stellt die ersten Partnerschaften vor (Seite 18).

Mirjam Roser ist als Leiterin Pflege und Betreuung seit gut eineinhalb Jahren im Amt bei Tertianum. Welche Weichen sie bei der grössten Schweizer Heimgruppe gestellt hat, erläutert sie uns im Interview (Seite 8).

Wie die Universitäre Altersmedizin Felix Platter die Zukunft angeht, manifestiert sich im beeindruckenden Neubau, der nächsten Monat eröffnet wird. Das Team von Felix Platter stellt uns seine Ideen und Konzepte vor (Seite 36).

Das Thema Demenz beschäftigt uns nicht ohne Grund seit vielen Ausgaben. Die Gemeinde Upplands-Bro in der Nähe von Stockholm gilt als innovativste Gemeinde in Schweden, die mit vielen kleinen Projekten in Alten- und Pflegeheimen Dinge erfolgreich ausprobiert. Das Foto auf Seite 28 sagt eigentlich schon alles. Die Leiterin für Prävention in der Gemeinde, Mirjam Brocknäs, hat uns eine Auswahl ihrer Projekte zusammengestellt (Seite 28).

Messen und Kongresse sind immer ein guter Wegweiser für die Richtung einer Branche. Im April stehen die Altenpflegemesse in Nürnberg und die DMEA in Berlin an. Wir haben uns eine Auswahl von Start-ups und etablierter Unternehmen, die dort ausstellen, genauer angeschaut (Seite 12 und Seite 22).

Einen Einblick in die häufig unterschätzte Welt der Signaletik erhalten wir von Sylvia Blezinger, die sich besonders gut in der innovativen niederländischen Spitalwelt auskennt. Wir hoffen, dass unsere Themenauswahl Ihnen hilft, die Zeichen der Zeit ein wenig besser zu verstehen. Vielleicht ist ja die eine oder andere Anregung für Ihre Arbeit dabei. Es würde uns sehr freuen.

Florian Fels
Chefredaktor
florian.fels@heimeundspitaeler.ch



HEIME & SPITÄLER 1 MÄRZ 2019