Das Swiss eHealth Forum im Zeichen der Digitalen Transformation

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt rasch Fahrt auf. Erwartet wird eine stärker partizipative, personalisierte, vorhersagbare und präventive Medizin. Das Gold des 21. Jahrhunderts ist das Mehr an Wissen für die Behandlung jedes einzelnen. Das Swiss eHealth Forum zeigt am 8. und 9. März 2018 in Bern Wege, um die Chancen und Potenziale einer zunehmend digitalen Welt zum Vorteil aller zu nutzen.

Das Swiss eHealth Forum ist ein Muss für Führungspersönlichkeiten und Fachpersonen im Schweizer Gesundheitswesen und steht für Wissensvermittlung, wertvolle Impulse, gegenseitige Inspiration und erstklassiges Networking. Der Vormittag bietet hochstehende Referate, Best Practice und Podiumsgespräche. Der Nachmittag liefert in den Solution-Präsentationen eine vertiefte Behandlung der Thematik. Anwender legen Erfahrungsberichte vor, sprechen über Erwartungen und realisierten Nutzen. In der begleitenden Foyerausstellung präsentieren führende Anbieter zukunftsweisende Konzepte und Lösungen. Das Networking-Dinner am Abend des ersten Tags bietet in stilvollem Ambiente einen runden Schlusspunkt.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt mit eHealth und mHealth Fahrt auf. Die elektronische Aufnahme, Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und Interpretation von Gesundheitsdaten bringt für Patienten und Gesundheitsfachpersonen mehr Transparenz zum Zustand des Patienten und den Behandlungsschritten. Erwartet wird eine stärker partizipative, personalisierte, vorhersagbare und präventive Medizin. Dafür müssen die Akteure enger zusammenarbeiten. Gefordert sind interoperable, vernetzte Systeme im Bereich ambulante und stationäre Medizin, sowie LifeStyle. Doch wo bleibt die Vernetzung? Wird sie aufgehalten, weil jeder Datensammler die Daten für sich behalten will? Das «Gold des 21. Jahrhunderts» ist nicht das damit zu verdienende Geld – sondern es ist das «Mehr an Wissen» für die Behandlung jedes einzelnen. Wie kann man die Chancen und Potenziale einer zunehmend digitalen Welt zum Vorteil aller nutzen? Antworten und mehr am Swiss eHealth Forum 2018.
Programmtechnisch wird das Swiss eHealth Forum an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen können. Neue Horizonte, Herausforderungen und Grenzen der eHealth-Transformation im schweizerischen Gesundheitswesen, Aufbau von Stammgemeinschaften, eHealth Suisse – Stand und Potenziale von morgen aus Sicht der Kompetenzstelle Bund- Kantone, eHealth / mHealth, Apotheker als Treiber der Digitalisierung in der medizinischen Grundversorgung, Daten als Rohstoff der digitalen Gesundheitsversorgung, KIS 4.0 – Vom Wunsch zur Realität, Big Data – Wie Datensätze die Medizin verändern, Virtual Reality für Diagonostik und Operationsplanung sind einige der Themen, welche am 8. und 9. März diskutiert werden. Weitere Information und Anmeldung finden sich unter www.e-healthforum.ch.


Swiss eHealth Forum

Veranstalter:
MKR Consulting AG
Steinerstrasse 37
3006 Bern
Telefon 031 350 40 50
www.e-healthforum.ch