Neues Vergütungsmodell + Demenzheime in den Niederlanden + Energieoptimierung + berufliche Grundausbildung + Lean Healthcare + Digitalisierung + Klinik-Ausgliederung


Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Gute Ideen und Beispiele darf man ruhigen Gewissens übernehmen. Unter diesem Motto steht diese Ausgabe. Wir haben acht besondere erfolgreiche Praxisbeispiele aus ganz unterschiedlichen Bereichen vorbereitet, von denen wir uns vorstellen, dass sie auch in anderen Häusern funktionieren könnten. Zum Beispiel: Die Firma Wattelse optimiert mit Big Data Ihre Energieversorgung (Seite 16); Berater Dr. Acél zeigt, wie die erfolgreichen Klinikausgliederungen der Reproduktionsmedizin am Universitätsspital Basel gestaltet werden (Seite 14); die Sieger des diesjährigen Lean Healthcare Awards stellen ihr Siegerprojekt aus der Neurologie im Inselspital vor (Seite 20); Frau Dr. Blezinger berichtet von den offenen Demenzheimen in den Niederlanden (Seite 24); die Digitalisierung mittels der Marktplattform Xatena hebt die Beschaffungsorganisation auf eine neue Stufe (Seite 26).

Ein Bereich, der im Heim- oder Spitalbetrieb häufig unterschätzt wird, ist die Küche. Dabei ist das Essen für die Gesundheit und das Wohlergehen von Gästen und Mitarbeitenden so wichtig. Hier hat sich in den letzten Jahren in Bezug auf Prozesse und Arbeitsoptimierung viel getan. Joel Schmutz, Küchenchef von Tertianum in Locarno, hat für mehrere Häuser viel verändert und modernisiert. Im Interview ab Seite 8 erläutert er uns sein Vorgehen.

Einen interessanten oder gar revolutionären Anstoss zur Veränderung des Vergütungsmodells mit Medizinprodukteherstellern liefert Martin Gut, Leiter Beschaffung und Logistik des Spitals STS AG (Seite 18). Es wird den Herstellern nicht gefallen. Wer dringend nach Fachkräften für die Hauswirtschaft oder der Gastronomie sucht, sollte einen Blick nach Basel wagen. Das bemerkenswerte Projekt AHA! ermöglicht jungen Menschen die berufliche Grundausbildung und kann bereits beachtliche Erfolge ausweisen (Seite 30).

Ich würde mich sehr freuen, wenn in dieser Ausgabe die ein oder andere Anregung für Sie dabei ist. Herzlichst

Florian Fels
Chefredaktor
florian.fels@heimeundspitaeler.ch



HEIME & SPITÄLER 3 AUGUST 2019